Inhalt

Nachricht

Kanalerneuerung im Nordend in der Händelstraße

Das Amt für Straßenbau und Erschließung beabsichtigt im Bereich der Händelstraße Straßenbauarbeiten durchzuführen. Um hierbei Synergieeffekte zu nutzen wurden seitens der Stadtentwässerung die Kanalanlagen in diesem Bereich inspiziert und Schäden festgestellt. In der anschließenden Sanierungskonzeption ist festgelegt worden, dass etwa 82m Kanal und ein Vereinigungsbauwerk in der Händelstraße erneuert werden müssen. Die betroffene Kanalanlage liegt in einer Tiefe von etwa 4,5m und ist von 1902. Für den erforderlichen reinen Kanalbau wird eine Bauzeit von etwa 3 Monaten erwartet.

Die Städtentwässerung und das Amt für Straßenbau und Erschließung haben eine gemeinsame Ausschreibung vorgenommen und für die vorgesehenen Leistungen einen Bauunternehmer gefunden. Die Bauausführung (Kanal inkl. Straße) wird voraussichtlich zwischen dem 25.06.2018 und dem 14.12.2018 erfolgen. Weitere Anwohnerinformationen werden über das Amt für Straßenbau und Erschließung zeitnah veröffentlicht.

Lageplan - Händelstraße

Kanalerneuerung Leibbrandstraße

In der Leibbrandstraße im Stadtteil Ostend muss der über hundert Jahre alte, öffentliche Mischwasserkanal wegen erheblicher Schäden auf einer Länge von ca. 130m erneuert werden.

Die Baumaßnahme beginnt mit der Startbaugrube nahe der Einmündung zur Hanauer Landstraße. Ab hier wird ein Stahlrohr vorgepresst, in welchem der Anschluss des neuen Kanals an den Sammler in der Hanauer Landstraße hergestellt wird.

Anschließend wird der Schacht M1 gesetzt und der Kanal weiter entgegen der Fließrichtung des Abwassers in geschlossener Bauweise („Tübbing-Verfahren) bis zur Ferdinand-Happ-Straße verlegt. Nach Beendigung der Tunnelbauarbeiten werden die Schächte M2 und M3 gesetzt. Die östlich liegenden Liegenschaften werden während der gesamten Kanalverlegung direkt an die neue Kanalisation angeschlossen. Die westlich liegenden Anschlüsse werden in punktuellen Baugruben von der alten Kanalisation abgetrennt und an die neue angeschlossen. Abschließend wird die alte Trasse mit Kanaldämmer verfüllt und die Schächte bis zu einer Tiefe von 1,50 m zurückgebaut.

Weiterlesen: Kanalerneuerung Leibbrandstraße

Kanalerneuerung in Frankfurt im Stadtteil Rödelheim in der Reifenberger Straße und im Hausener Weg

Die Abwasserkanäle in den beiden o.g. Straßen sind ca. 60 Jahre alt und weisen Schäden auf.

Im Rahmen der Kanalsanierung müssen mehrere Haltungen des öffentlichen Regen- und Schmutzwasserkanals auf einer Länge von 245 m ausgetauscht werden. Darüber hinaus werden 8 Einsteigbauwerke erneuert. Die Gesamtbauzeit wird voraussichtlich 9 Monate betragen.

Begonnen wird im November 2017 in der Kreuzung Reifenberger Straße / Fuchstanzstraße bis Reifenberger Straße Nr. 61. Nach der Winterpause soll der Schmutz- und Regenwasserkanal im Hausener Weg saniert werden (Haus-Nr. 55 bis 61). Das Bauende erwarten wir im August 2018.

Um einen reibungslosen Bauablauf zu gewährleisten, ist es erforderlich die Fahrbahn im Bereich der jeweiligen Bauabschnitte halbseitig bzw. voll zu sperren.

Mit der Durchführung der Baumaßnahme ist die Firma Kraus Bauunternehmen GmbH & Co. KG aus Hünfeld beauftragt worden.

Lageplan - Reifenberger Straße

Lageplan - Hausener Weg